Category: Allgemein

80 Prozent der Franzosen halten Regierung für unfähig

24.08.2014

Mehr als 80 Prozent der Franzosen glauben nicht, dass die Regierung von Präsident Hollande die Wirtschaft des Landes voranbringen kann. Auch für die Zukunft erwarten die Bürger hohe Defizite, wirtschaftliche Stagnation und eine Rekord-Arbeitslosigkeit. Premier Valls fürchtet einen „schwierigen“ Herbst.

————————————————————————————

Weiter

Rockefeller-Stiftung förderte Sterilisierungen für Frauen und Männer durch Impfstoffe und Genpflanzen

17.08.2014

Der jährliche Bericht der Rockefeller-Stiftung von 1985 betonte die Wichtigkeit einer Substanz namens “Gossypol” bzw. C30H30O8. Gossypol ist ein toxisches Polyphenol das aus Baumwollsamen gewonnen wird und die Forschung der Stiftung erkannte es frühzeitig als ein wirkungsvolles Mittel zur Sterilisation. Die brennende Frage war, wie man diese toxische Substanz in Nutzpflanzen einfügt.

————————————————————————————-

Weiter

„Gier, Unfähigkeit, Propaganda“: Ein zorniger Ökonom rechnet mit der EU ab

13.08.2014

Der Ökonom Richard Crusius glaubt, dass Europa nur zu ändern ist, wenn die EU radikal umgebaut wird: Nur ein soziales und freies Europa kann ein wirklich liberales Europa sein. Bisher hat sich eine weitgehend ahnungslose Politik von den Playern aus der Finanzwirtschaft gängeln lassen. Große, zentralistische Organisationen haben in der Folge die Macht übernommen. Zu retten sei Europa nur, wenn der giftige Cocktail aus Gier, Dummheit und Propaganda endlich in den Ausguss gekippt wird. Ein zorniges Plädoyer für ein radikal anderes Leben in Europa.

————————————————————————————-

Weiter

Falsche Propheten: Die Globalisierung hat Hunger und Armut verstärkt

10.08.2014

Die Globalisierung hat große Teile der Weltbevölkerung in die Armut gestürzt. Ihre Vertreter stehen derzeit im Zwist mit Indien. Der indische Staat kauft Nahrungsmittel auf, um sie unter den Ärmsten der Armen zu verteilen. Ferner werden Bauern subventioniert. Doch US-Produzenten fordern den sofortigen Stopp aller staatlichen Subventionen oder Hilfsmaßnahmen.

————————————————————————————-

Weiter

Deutschland zahlt Millionen für US-Militär

16.11.2013

Wenn die Amerikaner in Deutschland neue Basen bauen, zahlt der Bund drauf. Das kostet die deutschen Steuerzahler Hunderte Millionen Euro. Grund dafür ist ein jahrzehntealtes Abkommen. Die Bundesregierung sieht keinen Änderungsbedarf.

————————————————————————————-

Weiter

Hillary Clinton kritisiert Obamas Außenpolitik

11.08.2014

Die frühere US-Außenministerin hält der Obama Regierung schwere Fehler in der Syrien-Politik vor. Es fehle eine Strategie für den Umgang mit dem islamischen Extremismus. Dies habe zum Aufstieg der IS beigetragen.

————————————————————————————-

Weiter

EZB Draghi gegen die Bundesbank und Deutschland – eine Chronik

25.06.2015

Weidmann verurteilt Nothilfen für Griechenland

Der Chef der Bundesbank, Jens Weidmann, geißelt die ELA-Nothilfen für griechische Banken. Sie seien inzwischen deren einzige Finanzierungsquelle. Von Markus Zydra, Frankfurt

————————————————————————————-

Weiter

Indien lässt Hoffnung auf freien Welthandel platzen

01.08.2014

Die Hoffnungen waren groß: Vom ersten globalen Handelsabkommen im Rahmen der WTO sollten enorme Wachstumsimpulse ausgehen. Doch zumindest der Startversuch geriet zu einer traurigen Niederlage.

————————————————————————————-

Weiter

Nach Portugal: Banken-Krise erreicht Frankreich

06.08.2014

Die marode Banco Espírito Santo bringt mit der Crédit Agricole eine der größten französischen Banken in Bedrängnis. Der Ausfall der BES schlägt sich mit mehr als 700 Millionen Euro Verlust bei den Franzosen nieder. Der Vorstand fühlt sich von der portugiesischen Banker-Familie hintergangen.

————————————————————————————-

Weiter

EU: Schuldenberge erreichen Rekordniveau

22.07.2014

In Europa haben die Schuldenberge infolge der Krise neue Rekordwerte erreicht. Die Verschuldung der öffentlichen Haushalte der Euro-Länder und EU-Mitglieder stieg zu Jahresbeginn auf den höchsten Stand seit Einführung des Euro.

————————————————————————————-

Weiter